Events

M’era Luna 2011 Vorbericht

von am 2011-06-30 in Events, News

Das M’era Luna Festival gehört schon länger zu den grössten und beliebtesten Szene-Veranstaltung Deutschlands. Einmal im Jahr wird im Hangar und auf den Rollfeld des Hildesheimer Flugplatzes Raum geschaffen, damit die erwarteten Besucher auf dem Gelände Platz finden, damit ihnen ein vielseitiges Programm geboten werden kann. Letztes Jahr wurde sogar mit 24.000 Besuchern ein Rekord verzeichnet.
Neben den Akts auf der Mainstage und Hangarbühne darf man sich wieder auf eine vielfältige Einkaufsmeile, die Hangar-Disko, Autogrammstunden, alte Bekannte und skurrile Outfits freuen. Dieses Jahr wird das Festival am Freitag Abend durch eine Gothic- und Fantasy Lesung eröffnet, bei der Christian von Aster, Christoph Hardebusch und Markus Heitz interessante Eindrücke in ihre Werke geben werden. Des weiteren darf sich der Besucher auf die Modenschau freuen, die im letzten Jahr einen voller Erfolg war.
Musikalisch kann man sich auf ein schwarzes Potpourri aus EBM, Industrial, Gothic-Rock, Mittelalterlichen Klängen und allem was dazwischen liegt freuen. Zu dem Line-Up gesellt sich das Duo “Pakt“, das aus Chris Ruiz und Gio van Oli besteht, die erst kürzlich durch den Austritt bei der Band „And One“ auf sich aufmerksam machten, Oswald Henke mit seinen Projekt „Fetisch:Mensch“, Urgestein „Tyske Ludder“ und “Qntal“ die im vergangenen Jahr ihren Auftritt absagen mussten.
Ein Programmheft mit allen wichtigen Infos rund um das Festival, liegt wie immer in der Juli-Ausgabe des Sonic Seducer bei. Der genau Spielplan und die Aufstellung des Rahmenprogramms wird in kürze auf der Homepage zu finden sein. Dort stehen auch alle wichtigen Infos über Anfahrt, EC-Automaten, Bändchenausgabe zur Verfügung.

Bereits bestätigt:

Within Temptation – Hurts – ASP – VNV Nation – Apocalyptica – Project Pitchfork – Blutengel – Tanzwut – My Dying Bride – Patrick Wolf – End Of Green – Mono Inc. – Atari Teenage Riot – Tiamat – Funker Vogt – Equilibrium – Mesh – Klutae – Leaves‘ Eyes – NAchtmahr – Gothminister – Qntal – Tying Tiffany – Tyske Ludder – Coppelius – The Beauty Of Gemina – Julien-K – Fetisch:Fensch – Teufel – Coma Divine – Omnia – A Life Divided – Bind Passenger – Mirrors – Formalin – The Mission Veo – Blitzmaschine – Newcomer Gewinner

Wann: 13. & 14. August 2011

 

Related Images:

Kommentare geschlossen :, , , mehr...

Betamorphose: Vom Zwischenprodukt zur endgültigen Schönheit

von am 2011-06-28 in Events, News

Da drängt sich zu aller erst die Frage auf: „Was steckt hinter der Band Betamorphose aus dem Frankfurter Raum?“ Wenn man den Namen näher betrachtet, sind zwei Synonyme zu finden.
[Beta] – im griechischen Alphabet und Zahlensystem an zweiter Stelle, wird es heute auch als Synonym für „die 2. Version“ einer Entwicklung benutzt.
[Morphose] – findet man in allen Bereichen wieder, die eine Ver- oder Umwandlung durchlaufen. In der Mythologie hingegen, beschreibt sie die Wandlung eines Wesen zur Gottheit.
Betamorphose ist die Essenz aus der Band Nurzery [Rhymes]. Schlichtweg ein Neuanfang, 2. Entwicklungsphase, Weiterentwicklung oder Neuformierung.
Nurzery [Rhymes] machten 2006 mit ihrem kraftvollen und vielversprechenden Album „Injections“ auf sich aufmerksam. Der Nachfolger „Thorns“  konnte alle Erwartungen erfüllten und die Single „Blood & Wine“ war in jeder DJ-Playlist zu finden. 2009  folgte dann die Auflösung der Band, um 2011 mit neuem Mitglied „ViRus“, (der Frontmann Christian ersetzt)  aus ihrem Kokon zu schlüpfen. Betamorphose werden weiterhin mit dem Label COP International zusammen arbeiten und Ende 2011 ihr Debütalbum veröffentlichen.
Es wird im Rahmen der „Weird Tales to dance“-Reihe am 22.07.2011 eine exklusive Show im „Der Cult“ in Nürnberg geben, bei der sie ihre abgeschlossene Morphose unter Beweis stellen können.

Web-Präsenzen:
http://www.betamorphose.de
http://www.myspace.com/betamorphose
http://www.myspace.com/nurzeryrhymes

http://www.der-cult.de/partydates.htm

2 Kommentare :, , , , , mehr...

Amphi Festival 2010: Der Rückblick

von am 2010-08-02 in Events

Insgesamt 16.000 Festivalbesucher waren am vergangenen Wochenende auf dem Kölner Tanzbrunnen zugegen. Schon zum zweiten Mal war somit das Amphi Festival komplett mit Wochenend- und Tagestickets ausverkauft. Diese unglaublich Anzahl an Menschen spürte man erst gegen Abend, wenn jeweils auf den Bühnen die Headliner spielten, am Nachmittag verteilten sich die Massen teils auf den Strand oder ins Theaterhaus.
Ein exklusives Rahmenprogramm, das ausser dem Welle:Erdball-Movie auch einen sehr interessanten Vortrag vom Dr. Mark Benecke (Kriminalbiologe) sowie ein Meet & Greet mit Project Pitchfork beinhaltete. (weiter lesen…)

Related Images:

Kommentare geschlossen :, , , , , , , , , , , , , , , , , mehr...